Kosmoschor

Eine offene Nachbarschaftswerkstatt für jedermann wurde in der ehemaligen „Waschmaschinenbörse“ eingerichtet und ehrenamtlich betreut.

Es sollte der Bewohnerschaft vom Kosmosviertel zum einen die Möglichkeit gegeben werden kleine Reparaturen mit dem passenden Werkzeug vor Ort zu meistern und zum anderen handwerkliche Angebote bzw. Workshops je nach Interesse zu nutzen. Die Nachbarschaftswerkstatt soll ein Ort des Zusammenkommens und Helfens sein.

Der Ideengeber ist Berry Hänel, der bei der Durchführung Unterstützung durch das "Hallo Kosmos" – Team bekam.

Für 1500 Euro wurden u.a. Werkzeug bzw. Material zum Handwerken angeschafft.