Am 9. Dezember 2017 findet auf dem "roten Platz" im Kosmosviertel ein Weihnachtsmarkt zum Mitsingen von und mit den Bewohner*innen des Kiezes statt. Es gibt ein großes Programm, das vom Weihnachtsmann mit Pferd und Kutsche über kleine Geschenke für die Besucher*innen bis hin zum festlichen Abschluss, dem gemeinsamen Weihnachtssingen, reicht.

Mit dem gemeinsam organisierten Weihnachtsmarkt werden die Nachbar*innen des Viertels auf die festliche Jahreszeit eingestimmt. Das Fest führt die Bewohner*innen zusammen, viele können sich schon bei den Vorbereitungen näher kennenlernen. Da der Weihnachtsmarkt keine kommerziellen Absichten hat, wird er als wirkliches Kiezfest für die Anwohner*innen wahrgenommen. Alle Einnahmen gehen als Spenden an lokale Institutionen.

Die Anwohnerin Evelin Lashöfer vom InfoPunkt hatte die Idee zum Weihnachtsmarkt und stellte den Antrag beim Aktionsfonds. Weil solch ein großes Event nicht alleine zu organisieren ist, hat sie viele ehrenamtliche Helfer: vor allem die engagierten Anwohner*innen, die sich zu mehreren Vorbereitungstreffen zusammensetzen. Die Bühne wird von Rockmobil (WeTeK gGmbH) bereitgestellt, die Behördengenehmigungen erledigte Kiezband. Der Kinderbauernhof Waslala begleitete den Weihnachtsmann mit Pferd und Kutsche.
Wer sich noch mit einem Stand beteiligen möchte, kann sich bei den Kolleg*innen vom Kiezband-Projekt melden.

 

 

Mit 1000 Euro werden das Kostüm für den Weihnachtsmann, die Dekoration, diverse Geschenke und die Öffentlichkeitsarbeit bezuschusst.

 

 

Die Ankündigung des Weihnachtsmarktes kann man hier nachlesen.