Eingesetzt wurde die Knete für angrenzende Beete der Kita Sonnenschein im Kosmosviertel. Zunächst wurden die alten Beete von vertrockneten und piekenden Sträuchern und Unrat befreit. Anschließend haben engagierte Eltern Angebote für Rollrasen und Bepflanzungen eingeholt und den Transport organisiert.

Nach der intensiven organisatorischen Phase wurde ein erster Garteneinsatz auf die Beine gestellt. Dabei halfen viele Eltern, Kinder und auch Mitarbeiter der Kita Sonnenschein. Der Koch der Kita versorgte alle fleißigen Helfer mit Snacks und Getränken.

Später im Herbst werden neue Pflanzen und Sträucher gepflanzt. Auch hierzu wird es einen gemeinsamen Garteneinsatz geben.

 

 

 

Ziel der Aktion ist es, eine Aufenthaltsfläche zu schaffen, wo sich die Eltern nach dem Abholen oder Bringen der Kinder austauschen können. Das Miteinander in der Kita wird groß geschrieben und somit soll auch der Austausch gefördert werden.

 

 

Derzeitig konnte die Antragstellerin Sandra Schädel 30 Familien aus dem Kosmosviertel und 30 Pädagogen aus der Kita Sonnenschein für dieses Projekt gewinnen.

1500 Euro wurden bewilligt für Füllmaterial, Pflanzen und Öffentlichkeitsarbeit.