Gemeinsam älter werden

ThemaGemeinsam älter werden
LaufzeitJuli 2020 bis Dezember 2022
TrägerAmt für Soziales Treptow-Köpenick
Träger für Umsetzung: SOPHIA Berlin GmBH
Fördersumme85.000€
Website

Fragen & Antworten zum Projekt

Stand 15.02.2021

Das Projekt konnte Ende 2020 durch den Träger SOPHIA Berlin GmbH gestartet werden. Aktuell laufen die Vorbereitungen für die ersten Aktionen 2021. Diese sind:

  1. Die Erstellung einer Übersicht zu Akteuren & Einrichtungen im Themenfeld
  2. Umsetzung von Expert*innnen-Interviews (Februar/ März)
  3. Eine aktivierende Befragung von Nachbar*innen um die Anliegen der Nachbar*innen herauszufinden
  4. Umsetzung von ersten Maßnahmen (ab Mai/Juni)

 

 

Geplant ist, dass in dem Projekt vor allem drei Schwerpunkte angegangen werden:

1) Empowerment älterer Menschen

Ältere aber auch jüngere Menschen aus dem Kosmosviertel sollen befragt werden, was mit dem älter werden einhergeht und wie sich die Menschen ein gutes Leben im Alter vorstellen.

Gemeinsam soll diskutiert werden, wie das im Kosmosviertel erreicht werden kann. Dafür sind Befragungen, Diskussionsrunden, aber auch gemeinsame Veranstaltungen angedacht.

 

2) Entwicklung von neuen und attraktiven Angeboten

Gemeinsam mit den Menschen aus dem Kosmosviertel, aber auch den Einrichtungen und Vereinen, soll nicht nur überlegt werden, was es vor Ort braucht, es soll auch in die Tat umgesetzt werden. Was genau die Dinge sind, die sich die Menschen wünschen - Tanzabende, Grillen, Basteln, Sport oder politische Diskussion - hängt ganz von den Wünschen ab.

 

3) Vernetzung von Akteuren und älteren Menschen

Viele Vereine, Einrichtungen und Firmen beschäftigen sich mit dem Leben im Alter. Egal ob Pflegedienste, KIEZKLUB, Vermieter, die Sozialkommision oder die Volkssolidarität, allen ist daran gelegen dazu beizutragen, dass Menschen im Alter gut leben können. Durch das Projekt sollen die unterschiedlichen Akteure in eine gemeinsame Diskussion kommen, wie man vor Ort noch besser zusammenarbeiten kann.

Im Kosmosviertel leben schon heute fast 1.000 Personen, die älter als 65 Jahre sind. Das ist fast jede 6.Person, die im Kiez lebt. Dadruch, dass die Gesellschaft in Deutschland stetig älter wird, wächst die Zahl älterer Menschen auch im Kosmosviertel weiter.

Darunter sind viele "junge mobile" Senior*innen, die frisch in die Rente oder Pension starten und nach neuen Aufgaben und Herausforderungen suchen um sich einzubringen. Gleichzeitig gibt es ältere Menschen, die immer stärker auf Unterstützung durch ihr Umfeld angewiesen sind. Nicht nur die Familie, sondern auch die direkten Nachbarn und das soziale Umfeld spielen dann eine immer größere Rolle.
Im Kosmosviertel gibt es schon heute einige Angebote für ältere Menschen, wie den KIEZKLUB Altglienicke im Bürgerhaus oder auch Angebote im Mitgliedertreff der Genossenschaft und dem Kiezladen WaMa. Viele ältere Menschen engagieren sich hier, tauschen sich aus und finden Gemeinschaft. Gleichzeitig gibt es aber auch eine wachsende Zahl älterer Menschen, die nur wenig Kontakt zu ihren Nachbar*innen hat und wenig an den Angebote im Kiez teilnehmen kann.

Das Projekt ist wichtig um gemeinsam herauszufinden, was Menschen beim älter werden wichtig ist und was im Kosmosviertel dafür getan werden kann, dass sich alle, die hier leben wohlfühlen und möglichst lange gesund und zufrieden in einer guten Nachbarschaft leben können.

 

 

Amt für Soziales Treptow-Köpenick
umsetzender Träger: SOPHIA Berlin GmbH
Heike Gede
Ortolfstraße 200 (im KoMiKo)
gede@sophia-berlin.de
Mobil: 01578-5141837

 

 

 

JahrSumme
Summe85.000€
202017.000€
202134.000€
202234.000€

 

 

Bilder aus dem Projekt